Deutungshoheit über Interview: Trump streitet mit Zeitung um ein "d"

In einem Interview prahlt US-Präsident Trump mit seiner "sehr guten Beziehung" zum nordkoreanischen Machthaber Kim und sorgt damit für Irritationen. Das will Trump so allerdings nie gesagt haben - er fühlt sich von den "Fake News" absichtlich diskreditiert.

Lies mehr: https://www.n-tv.de/politik/Trump-streit...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Facebook und Tweeter


Ähnliche News

"Größte Fehleinschätzung": Nordkorea wettert gegen US-Sanktionen 0 0 0
Angelique Kerber: Als "Sportlerin des Jahres" geehrt 0 0 0
Topix, Nikkei & Co: Nikkei startet mit Gewinn in die Woche 0 0 0
Neuer Anlauf für Klimaschutz: Das Ergebnis von Kattowitz "reicht nicht aus" 0 0 0
May: Zweites Brexit-Referendum würde "irreparablen Schaden" verursachen 0 0 0
Fast so viele Mini-Jobs wie vor Start des Mindestlohns 0 0 0
Hunderte Missbrauchsvorwürfe: Wunderheiler stellt sich "irdischer Justiz" 0 0 0
"Frisch aus der Sauna": Ashley Graham macht sich nackig 0 0 0
"The Voice of Germany"-Finale: Im Erzgebirge knallen die Korken 0 0 0
"Nennen Sie sie unehrlich?": Beleidigter Mourinho fetzt sich mit Reporter 0 0 0