Rebensburg deutet Karriereende an

Die Olympischen Winterspiele 2018 werden für Viktoria Rebensburg die letzten sein.Das erklärte die Skiläuferin in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. "Olympia ist nur alle vier Jahre, und Südkorea, das werden meine letzten Olympischen Spiele sein", so Rebensburg, deren Karriereende damit näher rückt. Eine Teilnahme an den Spielen 2022 in Peking steht demnach nicht zur Debatte (SERVICE: Der Zeitplan der olympischen Spiele).Die 28-Jährige startet in Pyeongchang im Riesenslalom am Montag als Mitfavoritin (ab 2.15 Uhr im LIVETICKER), auch im Super-G und Abfahrt ist Rebensburg mit von der Partie. "Klar ist das etwas ganz Besonderes, aber trotzdem: Im Endeffekt ist es auch nur ein Rennen. Es gibt einen Start und ein Ziel und einen Hang dazwischen, und da muss man versuchen, so schnell wie möglich durchzukommen", spielte Rebensburg die Bedeutung des Wettkampfs herunter.Rebensburg peilt in Südkorea ihre dritte Olympiamedaille an. 2010 hatte sie Gold im Riesenslalom geholt, vier Jahre später sprang Bronze in Sotschi heraus.

Lies mehr: https://www.sport1.de/olympia/2018/02/ol...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Facebook und Tweeter


Ähnliche News

So viel Digitalisierungspotenzial steckt in der Healthcare-Branche 0 0 0
Aufarbeitung der Bamf-Affäre: Seehofer: Es muss eine Menge geschehen 0 0 0
Fußball: Zukunft von Bayern-Co-Trainer Hermann noch unklar 0 0 0
Schwindel an High School: 25-Jähriger gibt sich neun Monate lang als Schüler aus und datet 14-Jährige 0 0 0
Fernsehstars der DDR: Wie du diese Zeit vermisst 0 0 0
Sex-Razzia in italienischem Bordell: Polizisten überrascht, wen sie antreffen 0 0 0
Milliardeninvestitionen: Pharmakonzern Roche will mit Big Data die Krebsforschung revolutionieren 0 0 0
FIFA 18: Wieder kein Titel! Deutscher scheitert im Finale 0 0 0
Amoklauf in Texas - Mussten Schüler sterben, weil Shana kein Date wollte? 757 757 666
Erdogan wackelt: Neue Umfrage zeigt, wie spannend die Türkeiwahl wird 0 0 0