Ammann sauer: "Wäre fast festgefroren"

Skispringer Simon Ammann hat verärgert auf das Kältechaos beim Windspringen in Pyeongchang reagiert. "Wenn ich dort oben nicht sauer geworden wäre, wäre ich wahrscheinlich auf dem Balken festgefroren. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass sich meine Beine beim Absprung nicht mehr bewegen", schrieb der viermalige Olympiasieger nach dem mehrfach unterbrochenen Wettbewerb bei Facebook.Fünfmal hatte Ammann bei eisiger Kälte vergeblich auf grünes Licht gewartet, insgesamt fast zehn Minuten musste er bei minus 11 Grad ausharren.Auch Renndirektor Hofer hat MitleidSogar FIS-Renndirektor Walter Hofer legte dem Schweizer in den Pausen eine wärmende Decke um den Körper.Im Internet machte sich derweil Mitgefühl für Ammann breit. "Simon Ammann holt Gold im Vom-Balken-Wieder-Herunterkletten", hieß es bei Twitter unter anderem, oder auch "Kann jemand Ammann in die heiße Badewanne stecken?" und "Gebt's dem Mann a Wärmeflasche".

Lies mehr: https://www.sport1.de/olympia/2018/02/ol...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Facebook und Tweeter


Ähnliche News

"Jubeeeell!": Hradecky veräppelt Ribery 0 0 0
Sie versuchte, Homosexuelle zu "heilen" – heute bittet sie um Vergebung 0 0 0
Quad-Fahrer und Sozia bei Unfall schwer verletzt 0 0 0
Interview mit Tom Segev: "Ben Gurion wollte Israel um jeden Preis" 0 0 0
Winzersohn und Weltstar: Al Bano singt auch mit 75 noch "Felicità" 0 0 0
Aufnahme geht viral: US-Studentin posiert mit Sturmgewehr für Uni-Abschlussfoto: "Endlich darf ich mich bewaffnen" 0 0 0
Vorschau: TV-Tipps am Pfingstsonntag 0 0 0
"BamS": Bamf überprüft nach Asyl-Skandal in Bremen 13 weitere Außenstellen 0 0 0
"Überraschung": 17-Jähriger gesteht Massaker von Texas 0 0 0
"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen 0 0 0