Messis Zukunft in Albiceleste vorerst geklärt

Argentiniens Nationalmannschaft tritt ohne Lionel Messi am 11. Oktober gegen den Irak und am 16. Oktober gegen Brasilien an.Das teilte Interimstrainer Lionel Scaloni am Montag am Rande der FIFA-Gala in London mit. "Lionel wird nicht dabei sein. Es ist besser, dass er jetzt nicht zur Nationalmannschaft kommt", so der 40-Jährige.Seinen 128. und bis dato letzten Einsatz für die "Albiceleste" absolvierte der Superstar des FC Barcelona bei der Weltmeisterschaft in Russland. Seit dem Ausscheiden im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Frankreich nimmt sich Messi eine Auszeit in der Nationalmannschaft.Falls sich der 31-Jährige nicht zu einem endgültigen Rücktritt entscheidet, könnte er nach dem Jahreswechsel wieder für seine Nation auflaufen.

Lies mehr: https://www.sport1.de/internationaler-fu...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Facebook und Tweeter


Ähnliche News

„Ehrlich gesagt, mich hat das Geld immer sehr interessiert“ 0 0 0
US-Sanktionen: Irans Außenminister droht der EU mit einer verstärkter Uran-Anreicherung 0 0 0
Irans Außenminister droht mit verstärkter Uran-Anreicherung 0 0 0
"Messi weinte wie ein Kind, das seine Mutter verloren hat" 0 0 0
Adblock-Plus-Chef Till Faida: „Ich verstehe, dass das, was wir machen, sehr kontrovers ist“ 0 0 0
Druck auf EU und Russland: Irans Außenminister droht mit verstärkter Uran-Anreicherung 0 0 0
Amerikanische Sanktionen: Irans Außenminister fordert Rückgrat von EU 0 0 0
"Seehofer muss gehen!": GroKo-Zoff um Maaßen spitzt sich weiter zu 0 0 0
Migranten-Verbände fordern Seehofer (CSU) in offenem Brief zum Rücktritt auf 0 0 0
Borussia Dortmund vorerst Bundesliga-Tabellenführer 0 0 0