Bayern gewinnt 3:1 gegen Real Madrid

Erster Sieg im zweiten Test. Vor 60.413 Zuschauern im "NRG Stadium" in Houston hat der FC Bayern am Samstagabend (Ortszeit) 3:1 (1:0) gegen Real Madrid gewonnen. Die Tore erzielten Corentin Tolisso (15.), Robert Lewandowski (67.) und Serge Gnabry (69.). Für Real traf Rodrygo (84.). Wie schon gegen den FC Arsenal (1:2) spielten Jérôme Boateng, der am Sonntag aus privaten Gründen vorzeitig die Heimreise antreten wird, sowie Javi Martínez in der Innenverteidigung. Renato Sanches, der beim FC Bayern bleiben wird, spielte im zentralen Mittelfeld. Neuzugang Jann-Fiete Arp begann diesmal auf der rechten Außenbahn. Auf der anderen Seite startete Real Madrid in Bestbesetzung. Auch Star-Neuzugang Eden Hazard lief auf, sowie Nationalspieler Toni Kroos. Die erste Hälfte war ein Testspiel der Extraklasse. Tolle Stimmung, viel Tempo, packende Zweikämpfe. Beide Mannschaften schenkten sich jedenfalls nichts. Nicht unverdient dann die Führung der Bayern. Kingsley Coman bediente Thomas Müller, der direkt auf David Alaba in die Gasse spielte. Der Österreicher fand in der Mitte Tolisso, der im Nachschuss zur Führung traf. Kurios: In der 39. Minute vernaschte Arp Real-Star Marcelo und drosch den Ball ans Außennetz. Vom Brasilianer gab es anschließend einen anerkennenden Handschlag. In der Halbzeit tauschte Trainer Niko Kovac auf fünf Positionen. Benjamin Pavard spielte fortan auf der Position des Rechtsverteidigers. Joshua Kimmich agierte auf seiner Wunschposition im defensiven Mittelfeld. Die Königlichen aus Madrid tauschten das komplette Team aus. Im Sturm kam Ex-Frankfurter Luka Jovic für Karim Benzema. Das Spiel machten fort aber nur noch die Bayern. Nach einem tollen Flugball von Niklas Süle setzte sich Lewandowski gegen Javi Hernandez durch, drehte sich um den Madrilenen und schob zum 2:0 ein. Das 3:0 erzielte Gnabry nach einer Flanke von Leon Goretzka, der erst in der 59. Minute ins Spiel kam. Unnötig war dann ein Hackentrick von Kimmich, mit welchem er von Höhe der Mittellinie zurück spielen wollte (80.). Madrids Rodrygo nahm den Fehlpass dankend an und steuerte allein auf Torhüter Sven Ulreich zu. Der Neu-Nationalspieler berührte den Brasilianer vor dem Strafraum leicht und sah von Schiedsrichter Ramy Touchan die Rote Karte. Eine harte Entscheidung.Für den zuvor erst eingewechselten Maximilian Zaiser kam der dritte FCB-Torwart Ron-Torben Hoffmann ins Spiel. Den darauffolgenden direkten Freistoß setzte der gefoulte Rodrygo selbst in die linke obere Ecke zum 3:1-Endstand.  

Lies mehr: https://www.sport1.de/fussball/bundeslig...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Facebook und Tweeter


Ähnliche News

Bundesliga im stern-Check: Bei den Bayern ist schon Feuer unter dem Dach - beim BVB ist die Stimmung bestens 0 0 0
Alle Infos zur Volleyball-EM der Frauen 0 0 0
Mönchengladbach muss zum BVB: Borussen-Duell in der zweiten DFB-Pokalrunde - Kracher für den VfL Bochum 0 0 0
Trump warnt China vor gewaltsamem Vorgehen gegen Demokratiebewegung in Hongkong 0 0 0
Koalition will handeln - Bewegung bei Mieten und Grundrente 0 0 0
Sorge vor Konkurrenz: Apple-Chef Cook rät Donald Trump offenbar von China-Zöllen ab 0 0 0
Iran-Konflikt: Tanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar 0 0 0
Trump enthüllt den wahren Grund für sein Interesse an Grönland 0 0 0
Koalition will bis Mitte Oktober Bestandsaufnahme vornehmen 0 0 0
Geschichte: Die Mittelalter-Justiz bestrafte mörderische Schweine und unzüchtige Esel 0 0 0