Kurios: Smith wirft "Schwitzhand" Cross raus

Was für ein kurioser Auftakt in den zweiten Achtelfinaltag beim Grand Slam of Darts im englischen Coventry (16. bis 24. November LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)!Michael Smith qualifizierte sich nach einer spannenden wie auch seltsamen Partie für das Viertelfinale. Das 10:9 gegen Ex-Weltmeister Rob Cross war für beide Spieler ein Auf und Ab - mit dem am Ende besseren Ende für den "Bully Boy". Alleine der Decider beim Stand von 9:9 hatte allerlei zu bieten. Cross hatte den Anwurf, bei seinen ersten beiden Aufnahmen kam er jeweils nur auf 58 Punkte, dem ließ der Engländer immerhin 96 Punkte folgen, was einen Rest von 296 bedeutete. Beim nächsten Wurf visierte Cross wie fast immer die Doppel-20 an, der Pfeil glitt ihm jedoch durch die vom Schweiß nassen Hände und landete schließlich unter dem Bulls Eye in der einfachen 2. SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGEWährend sich Cross davon nicht mehr erholte und in dieser Aufnahme lediglich 26 Punkte machte, zog Smith unaufhaltsam davon und beendete das Spiel mit einem Treffer in die Doppel-12. "Das habe ich beim Darts bisher noch nicht gesehen", sagte Max Hopp während der Liveübertragung auf SPORT1 zu Cross' kuriosem Ausrutscher. Bis dahin war das Spiel auf beiden Seiten von Problemen auf die Doppel, aber auch von starken Legs gekennzeichnet. Smith startete mit einem Break, dieses holte sich Cross zum 2:2 wieder zurück. Es sollte das letzte Break für längere Zeit bleiben. Erst beim Stand von 7:7 nahm Smith seinem Gegner den Aufschlag ab. Er legte sofort nach und hatte beim Stand von 9:7 sogar drei Matchdarts, die er aber allesamt vergab. Das Ergebnis: Cross gewann das Leg und glich noch zum 9:9 aus. Was nun folgte ist bekannt. Smith spielte einen Drei-Dart-Average von 97,46. Stark waren seine zehn 180er im Spielverlauf.Heta erstmals im ViertelfinaleDen größten Erfolg seiner Karriere feierte derweil Damon Heta. Der Australier steht nach einem 10:7-Erfolg im Außenseiterduell gegen Devon Peterson erstmals im Viertelfinale eines Grand Slams. Während der Südafrikaner in den entscheidenden Phasen nicht ganz an seine Leistungen in der Gruppenphase - dort bezwang er unter anderem Weltmeister Peter Wright - anschließen konnte, zeigte Heta eine grundsolide Partie.Frühe Breaks zum 2:0 und 3:1 ebneten ihm den Weg. Nach einer klaren 8:3 Führung musste "The Heat" jedoch drei Legs in Serie abgeben. Die letzten Hoffnungen Petersons auf ein Comeback machte er dann mit einem grandiosen 144er-Finish zunichte. Clemens und auch Snakebite raus bei Grand Slam of DartsDeutschlands Topspieler Gabriel Clemens hatte das Achtelfinale des seit 2009 ausgetragenen Majors nach einem 2:5 im abschließenden Gruppenspiel gegen den Engländer Adam Hunt verpasst, nachdem der Saarländer im vergangenen Jahr noch den Sprung unter die letzten 16 geschafft hatte.Überraschend vorzeitig ausgeschieden war diesmal auch Weltmeister Peter Wright (Schottland). Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen (Niederlande) ist erst am Samstag im Einsatz und trifft im Duell der früheren Weltmeister auf den Schotten Gary Anderson.Der Grand Slam ist traditionell das einzige Turnier, bei dem PDC- und BDO-Spieler gegeneinander antreten.Nachdem die BDO wegen finanzieller Probleme inzwischen Konkurs anmelden musste, waren nur die beiden aktuellen Weltmeister des alten Verbandes dabei: Wayne Warren (Wales) und die Japanerin Mikuru Suzuki, die sich bei der letzten Ausgabe der BDO-WM in der Damen-Konkurrenz durchgesetzt hatte. Beide schieden aber mit jeweils drei Niederlagen vorzeitig aus.SPORT1 zeigt das neuntägige Event in knapp 50 Stunden umfangreich im Free-TV. Zudem sind alle Sessions im kostenlosen Livestream auf YouTube zu sehen.Die Ergebnisse in der Übersicht:Achtelfinale (First to 10 Legs):Michael Smith - Rob Cross 10:9Damon Heta - Devon Peterson 10:7

Lies mehr: https://www.sport1.de/darts-sport/grand-...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Facebook und Tweeter


Ähnliche News

Robert-Koch-Institut: Mehr als 10.000 Corona-Tote in Deutschland seit Pandemie-Beginn 0 0 0
Einreise nach Dänemark eingeschränkt, Lockdown in Süditalien geplant 0 0 0
Warum eine Affäre eine Beziehung retten kann 0 0 0
Neue Streiks drohen: Kommt der Durchbruch im Tarifstreit für öffentlichen Dienst? 0 0 0
"Kanye wählen ist nicht lustig": Jennifer Aniston hat Joe Biden gewählt 0 0 0
CDU-Parteitag wackelt: Normales Treffen wäre "verheerendes Signal" 0 0 0
Präsidentschaftswahlkampf: Chefs von Facebook und Twitter sagen Mitte November im US-Senat aus 0 0 0
"Kanye wählen ist nicht lustig": Jennifer Aniston hat Joe Biden gewählt 0 0 0
Nigerias Präsident: Zahlreiche Tote bei #EndSARS-Protesten 0 0 0
Podcasts des Monats: Das sind die Podcast-Tipps im Dezember 0 0 0